Skitouren im Valle Maira

Cuneo. Das italienische Valle Maira liegt im Piemont und ist Teil der Cottischen Alpen. Vielerorts befindet sich die Gegend in einem Dornröschenschlaf und wartet mit einer bezaubernden Natur auf neugierige Besucher. Die Einsamkeit verteilt sich fast gleichermaßen auf die Gipfel und die Tallandschaft. Während im Sommer einige Wege durch die alpine Landschaft führen, lassen sich im Winter viele der bis über 3000 Meter hohen Berger mit Tourenski erklimmen. Bemerkenswert ist die Vielzahl an Tourenmöglichkeiten bei unterschiedlichsten Bedingungen. Wenn Bergsteiger andernorts wegen schlechtem Wetter lieber einen Ruhetag einlegen, gibt es im Valle Maira noch eine große Anzahl lohnender Touren. Bei guten Verhältnissen ist die Auswahl an ernsthaften Unternehmungen noch umfassender. Aspekte wie der sanfte Tourismus, das fabelhafte Essen, die okzitanische Kultur und die Nähe zum Mittelmeer setzten einen Abstecher das i-Tüpfelchen auf.